Hotel Fürstenhof, a Luxury Collection Hotel, Leipzig

4.7 (20 Bewertungen)

Tröndlinring 8, Leipzig, 04105, Deutschland   •  Wetter:    •   Lokale Uhrzeit:     •  Telefon: +49 341 140 0   •   Impressum  

4.7

Hotel Fürstenhof, Leipzig - Hotelgeschichte seit 1770

="Hotel

Hotel Fürstenhof, Leipzig im Wandel der Zeit

="Hotel

Fassade des Hotels um 1770

="Hotel

Hotelgarten im 18.Jahrhundert

="Hotel

Hotel Fürstenhof Leipzig Porstkarte aus 1920

Wie alles begann

Der Fürstenhof Leipzig wurde im Jahre 1770 von der Leipziger Familie Löhr gegründet, die den angesehenen Architekten Johann Friedrich Karl Dauthe für den Bau des „Löhr’s Haus“ im Stil eines prunkvollen Palais gewinnen konnte. In der Bevölkerung war das Palais aufgrund seines nüchternen, neo-klassizistischen Stils auch als „Hängezopf“ bekannt. Im Zuge der Napoleonischen Kriege verlor die Familie Löhr ihren Besitz, konnte ihn aber 1830 wieder zurückgewinnen.

Tauchen Sie ein in die Geschichte des Hotel Fürstenhof Leipzig

="Hotel

Der Serpentinsaal um 1960

="Hotel

Der Serpentinsaal heute

="Hotel

Der Serpentinsaal um 1960

="Hotel

Der Serpentinsaal heute

Der Serpentinsaal

1865 entschied die Familie Löhr, im ersten Obergeschoss des Hauses einen prunkvollen Bankettsaal zu errichten, der aus Serpentin, einem kostbaren Gestein aus dem Erzgebirge, bestand. Adolph Keil, der Urenkel von Eberhard Heinrich Löhr, nutzte den Saal als Rahmen für künstlerische Feste und exklusive Soireen. Im Jahre 1886 verkaufte die Familie das Haus an eine Leipziger Immobiliengesellschaft.

="Hotel

Ein Hotel entsteht

1889 wurde das Haus als Hotel Fürstenhof wiedereröffnet.  1911 erweitert ein neuer Besitzer den Fürstenhof um ein angrenzendes Grundstück – ein neuer Hotelflügel sowie ein neuzeitliches, großstädtisches Hotel entsteht. Der Serpentinsaal wird komplett ausgebaut und im Erdgeschoss an seiner heutigen Stelle wieder errichtet. Unter dem neuen Besitzer Mathias Erwig erhält das Hotel zu Ehren des 100. Jahrestages der Völkerschlacht zu Leipzig am 18. Oktober 1913 den Namen „Erwigs Hotel Fürstenhof“. 

="Hotel

Hotel International

Nach dem 2. Weltkrieg, den das Hotel glücklicherweise unbeschadet überstand, bekam das nunmehr in der kommunistischen DDR gelegene Hotel einen neuen Namen: Hotel International. Obwohl auch zu DDR-Zeiten (1949-1989) ein beliebtes Hochzeitshotel und Ort festlicher Veranstaltungen im Serpentinsaal, war nicht zu übersehen, dass der Glanz des Hauses verblasste.

="Hotel

Hin zu neuem Glanz

Bald nach der Wiedervereinigung schloss das Hotel International seine Pforten. Nach umfassenden Restaurierungsarbeiten eröffnete das Hotel als Hotel Fürstenhof Kempinski 1996 erneut als Ort exklusiver Übernachtungen in Leipzig. Das „feine, kleine Grandhotel“ ist wieder in. Die Sternstunde schlug dem Restaurant Fürstenhof im Frühjahr 1997, als der Gault Millau es mit 14 Punkten ehrte und es damit den Rang „der besten Schlemmeroase der Messestadt“ erhielt.

="Hotel

Hotel Fürstenhof

Im Oktober 2000 wird der Fürstenhof zu einem Luxury Collection Hotel von Starwood Hotels & Resorts. 2014 feiert das Hotel im Zentrum Leipzig sein 125jähriges Bestehen. Jedes der weltweit über 70 Hotels und Resorts der Luxury Collection besticht als Kleinod mit der Besonderheit seines Standorts: Stolze Paläste inmitten europäischer Städte, verzauberte Buchten, versteckte Refugien, innovative Spas oder weltweit renommierte Golfplätze sind nur einige der Juwelen im Collier der Luxury Collection.

Close